Unsere Branchen

Sektor 1 Logistik

Mit über 20 000 Mitgliedern ist die Branche Post die grösste Branche von syndicom. In dieser Branche regeln die beiden Gesamtarbeitsverträge Post und der GAV für Neueintretende und Aushilfen die Anstellungsbedingungen von über 62 000 KollegInnen bei der Schweizerischen Post.

Der KEP-Markt in der Schweiz ist ein Wachstumsmarkt. syndicom verfolgt eine nachhaltige Branchenpolitik und hat im KEP-Bereich auch bereits vier Gesamtarbeitsverträge abgeschlossen.

Das Facility Management (FM) war lange Zeit ein Teil von Post und Swisscom. Durch die Konzentration aufs Kerngeschäft werden aber Schritt für Schritt Unterhalts- und Reinigungsarbeiten bis hin zum Gebäudemanagement und den Empfangs- und Logenbereichen ausgelagert. syndicom verhandelt deshalb auch für diese Branche Gesamtarbeitsverträge. Mit Erfolg, konnte doch syndicom 2011 mit Johnson Controls einen GAV abschliessen.

In der Branche Verkehr und Infrastruktur setzt sich syndicom für zwei grosse Berufsgruppen ein: Im Verkehr besteht mit der Firma PostAuto Schweiz AG ein Gesamtarbeitsvertrag. Die PostAuto AG hat einen Marktanteil von 16 Prozent im öffentlichen Verkehr in der Schweiz und ist damit ein gewichtiger Anbieter in diesem Bereich.

Sektor 2 Telecom / IT

syndicom ist die bedeutendste Gewerkschaft in der Telekommunikationsbranche. Zu den Sozialpartnern gehören die Swisscom Group, Sunrise und Télégenève/naxoo. syndicom hat mit diesen Unternehmen Gesamtarbeitsverträge abgeschlossen, unterstützt die Personalvertretungen in ihrer Arbeit und steht den syndicom-Mitgliedern in diesen Unternehmen mit Rat und Tat zur Seite. Mit upc cablecom und weiteren Unternehmen in der Telekommunikationsbranche führt syndicom einen sozialen Dialog mit dem Ziel, ebenfalls Gesamtarbeitsverträge abzuschliessen.

syndicom engagiert sich für bessere Arbeitsbedingungen in den Contact- und Call-Centern in der Schweiz.

Branchen-GAV Contact- und Call-Center

Am 1. September 2015 ist erstmals ein Gesamtarbeitsvertrag für die Branche der Contact- und Call-Center in Kraft getreten – abgeschlossen von syndicom mit dem Branchenverband contactswiss.

Diesem Branchen-GAV ist bisher nur ein Teil der Contact- und Call-Center in der Schweiz unterstellt. Deshalb streben syndicom und contactswiss an, dass der Bundesrat den GAV für allgemeinverbindlich erklärt.

Mit der Allgemeinverbindlichkeit des Branchen-GAV Contact- und Call-Center wäre gewährleistet, dass der Konkurrenzkampf nicht über Personalkosten, sondern über die Qualität der Dienstleistungen stattfindet.

Das Telecomgewerbe ist durch den flächendeckenden Bau eines Glasfasernetzes eine Wachstums- oder Boom-Branche. Den ersten Gesamtarbeitsvertrag in dieser Branche hat syndicom mit der Basler Saphir Group abgeschlossen. Zudem pflegt syndicom traditionell eine Sozialpartnerschaft mit der Swisscom und ihrem Tochterunternehmen cablex, das auf den Netzbau spezialisiert ist. Der GAV Swisscom wurde per 1.1.2013 in allen Bereichen weiterentwickelt. Ebenfalls auf den 1.1.2013 hat syndicom für cablex einen eigenständigen GAV abgeschlossen. Ausgehend vom GAV Saphir Group und vom GAV cablex hat sich syndicom zum Ziel gesetzt, die Arbeitsbedingungen in der Netzbau-Branche einheitlich zu regeln.

Sektor 3 Medien

In der Branche grafische Industrie und Verpackungsdruck von syndicom sind die Beschäftigten der Bereiche Druck, Ausrüsterei, Buchbinderei, Druckvorstufe und Verpackungsdruck organisiert. Knapp 700 Betriebe, darunter mit wenigen Ausnahmen alle wichtigen mittleren und grösseren Firmen, sind dem Gesamtarbeitsvertrag für die grafische Industrie unterstellt. Die Arbeitsbedingungen im Verpackungsdruck sind seit 1995 leider nicht mehr durch einen GAV abgesichert, die zuständige Arbeitgeberorganisation verabschiedete sich seinerzeit aus der Sozialpartnerschaft.

In der Branche Buch und Medienhandel von syndicom sind die Angestellten von Buchhandlungen, dem Zwischenbuchhandel und den Verlagen organisiert. Im Buchhandel der Deutschschweiz sind rund 2400, in der Westschweiz 700 und im Tessin etwa 70 Angestellte beschäftigt. Insgesamt gibt es rund 580 Buchhandlungen. Dazu gehören die grossen Ketten «Orell Füssli Thalia AG», «Lüthy/Stocker/Balmer» in der Deutschschweiz und «Payot» in der Westschweiz sowie rund 500 kleinere Buchhandlungen.

Zur Branche Presse und elektronische Medien von syndicom gehören alle Medienschaffenden: festangestellte und freie JournalistInnen in Zeitungen, Zeitschriften, Radio, TV und Online-Redaktionen, FotografInnen und Filmleute sowie PR-TexterInnen und Kommunikationsfachleute. Die Schwerpunkte der Branchenarbeit bestehen in der Verbesserung der Arbeitsbedingungen und in der Medienpolitik. syndicom bietet eine umfassende Dienstleistungspalette, wozu insbesondere die Presseausweise gehören.

Grafikdesign und Typografie sind als visuelle Kommunikation im Alltag omnipräsent. Sie prägen das Erscheinungsbild von Plakaten, Büchern, Logos, Anzeigen, Webseiten und vielem mehr. Sie vermitteln Informationen und Werte, beeinflussen Meinungen. In der Schweiz haben sie aufgrund einer reichen Tradition und eines hervorragenden Ausbildungsniveaus einen hohen Stellenwert. Das Schweizer Grafikdesign und die Typografie zeugt von einem hohen Berufsethos, das Form, Inhalt und Funktion von Texten und Objekten im öffentlichen Raum ständig reflektiert.

syndicom als Gewerkschaft der Visuellen Kommunikatio engagiert sich besonders für die Ausbildung und Weiterbildung: als Verlegerin von Fachpublikationen, die den Stellenwert von Standardwerken innehaben, oder auch als Veranstalterin von international besuchten Fachtagungen.

So organisiert syndicom schon seit 1989 jedes Jahr den Tag der Typografie und holt nebst nationalen GestalterInnen auch internationale Grössen in die Schweiz, die über die Innovationen in der Branche referieren. Im Tessin wird mit grossem Erfolg die Communico abgehalten und in der Romandie die Journée de la typographie romand. Diese Events zur Typografie bieten in jeder Sprachregion Möglichkeiten der Begegnung mit Berufsleuten aus der Szene und Inspiration für das eigene kreative Arbeiten. Ein weiteres Highlight unter den Fach-Events von syndicom ist der Tag der Schrift, welcher zusammen mit der Zürcher Berufsschule für Gestaltung durchgeführt wird. Teilnehmende sind GrafikdesignerInnen, Studierende und Schriftinteressierte, die jedes Jahr zahlreich erscheinen. Auch bei dieser Veranstaltung referieren immer wieder Koryphäen des Fachs.

Als Verlegerin betreut syndicom seit vielen Jahren die Lehrmittel der Reihe „Satztechnik und Typografie“, bibliophile Paperbacks im Grossformat, geschrieben von renommierten Autorinnen und Autoren aus Lehre und Praxis. Die „Typografischen Monatsblätter“, welche über 80 Jahre von syndicom herausgegeben wurden, gehören zum historischen Designerbe.