Lebenslauf und gewerkschaftliche sowie postalische Laufbahn von Ernst Knaus

Am 30. Juni 2017 nahm eine grosse Trauergemeinde Abschied vom Präsident des Pensionierten Verein der Gewerkschaft syndicom, Region Basel. Er war mit Leib und Seele Gewerkschafter. Seine zweite Liebe gehörte dem Jodellied dem er beim Jodlerclub Echo Basel frönte.

Geboren wurde Ernst am 25. Dezember 1946 in Herisau. Aufgewachsen und die Schule besucht hat er in Degersheim. Seine postalische Laufbahn begann im Jahr 1962 in Herisau. Er erzählte oft davon wie er damals mit dem Velo grosse Pakete, Blumenkränze etc. als Expressgut zustellen musste. Nach Abschluss seiner Lehre war er u. a. als Ablöser im Zustelldienst in Degersheim, Herisau, Ennenda und Rapperswil tätig. Nach fast 2 Jahren in Zürich kam er 1967 nach Basel wo er bis 1994 im Kleinbasel als Zusteller bei der Briefpost tätig war. Infolge seiner ständigen Rückenschmerzen erfolgte die Versetzung in den Innen-

dienst bei der Fachanlage Basel 2 und 1995 die Eingliederung in die Sortierung bei der Briefausgabe in Basel. Ernst liebte die Arbeit als Zusteller sehr und vermisste nach seiner Versetzung in den Innendienst den Kontakt mit dem Publikum. Trotzdem verrichtete er natürlich auch diese Arbeit mit seinem gewohnten Pflichtbewusstsein. Am 31. Dezember 2007 ging er vorzeitig in seinen verdienten Ruhestand.

 

In Basel wurde Ernst auch gewerkschaftlich aktiv nachdem er bereits 1963 der damaligen PTT-Union, sowie 1969 der SP Horburg-Kleinhünningen beitrat.

1973 – 1996 war er im Gruppenvorstand der Briefboten Basel-Stadt tätig, davon von 1976 – 1991 als deren Obmann. 1974 erfolgte seine Wahl in den Sektionsvorstand der PTT-Union Sektion Basel-Post wo er bis 1981 blieb um 1992 deren Präsidium zu übernehmen. Das Präsidentenamt machte ihm, trotz vieler Arbeit, Spass so, dass er diese Arbeit auch bei der neufusionierten Gewerkschaft Kommunikation beibehielt.

Während seiner Präsidentschaft fanden viele, von ihm nicht immer mit Freude begrüssten, Veränderungen bei der Gewerkschaft statt. Von der PTT-Union zum Zusammenschluss zur Gewerkschaft Kommunikation bis zur Fusion zur Gewerk-

schaft syndicom. Um diese Zusammenschlüsse in den Weg zu leiten wurden auch viele vorübergehende Arbeitsgruppen gebildet. Zum Beispiel der Kreisausschuss Basel-Olten-Solothurn sowie der Kreisausschuss der PTT-Vereinigung.

Es gäbe noch viele andere Gewerkschaftliche Tätigkeiten zu erwähnen. Delegierter Platzunion, Gewerkschaftsbund Basel-Stadt, Verwaltungskommission Sterbekasse Post, Präsident des Stiftungsrates der Sterbegeldstiftung der PTT-Union etc.

Auch nach seiner Pensionierung blieb er gewerkschaftlich aktiv. Seit 2009 als Präsident des Pensionierten Verein Basel sowie seit 2011 im Vorstand der IG Pensionierte National.

Ernst hat auch immer etwas für seine Weiterbildung unternommen und besuchte verschiedene Kurse wie z. B. die Arbeiterschule, Lehrgang Wirtschaftspolitik der Gewerkschaftsschule Schweiz etc.

Ernst Knaus hat mit sehr viel Energie und Engagement für die Gewerkschaft und damit auch für uns alle gekämpft. Er opferte einen grossen Teil seiner Freizeit für diese Tätigkeit, dafür sind wir ihm sehr dankbar. Immer behielt er dabei seinen ihm eigenen Humor. Ernst wir werden dich in guter Erinnerung behalten und deine vielen Witze, welche du so gut vortragen konntest, schmerzlich vermissen.

Text: Hans Preisig

Share

Rosmarie Gerber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.